asfl2016-sozialste-firma-stephan-reiter-andreas-schoene-herbert-mueckel_bildquelle-wechselszeneSpenden für Ernst-Nägelsbach-Haus rund um 8. Volks- und Raiffeisenbanken Amberg-Sulzbacher Firmenlauf gesammelt
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Die „Sozialste Firma 2016“ aus Stadt Amberg und Landkreis Amberg-Sulzbach ist Stahlgruber und Reichhart Logistik aus Sulzbach-Rosenberg. Rund um den 8. Volks- und Raiffeisenbanken Amberg-Sulzbacher Firmenlauf hat sie die meisten Spenden gesammelt. 2000 Euro hat sie zusammengetragen. Insgesamt kamen bei der Aktion laut Organisator Sven Hindl 4100 Euro zusammen. Das Geld kommt dem Ernst-Nägelsbach-Haus, dem evangelischen Kinder- und Jugendhaus der Diakonie, zugute. „Die Firmen im Amberg-Sulzbacher Land haben auch heuer wieder gezeigt, dass sie der Region auch etwas zurückgeben möchten“, sagt Hindl.

„Der Volks- und Raiffeisenbanken Amberg-Sulzbacher Firmenlauf ist für uns als Einrichtung ein wichtiger Bestandsteil geworden, aber nicht nur wegen der Spende, nein, wir haben mit über 80 Teilnehmern mitgemacht, von den Kindern bis zu den Mitarbeitern“, sagt Stephan Reiter, Leiter des Ernst-Nägelsbach-Hauses. Der Event sei genau das richtige für alle. „Hier bereitet man sich gemeinsam vor, fiebert drauf hin und danach hat man sich immer noch etwas zu erzählen.“ Zusätzlich zum sportlichen und gesundheitlichen Aspekt sei dank der Zusammenarbeit mit dem After-Work-Event der Bekanntheitsgrad des Ernst-Nägelsbach-Hauses gewachsen. „Das ist für die Einrichtung allgemein, das Finden von Mitarbeitern und auch für die Unterstützung sehr wichtig.“

Momentaufnahmen des 8. Firmenlaufs im Landkreis Amberg-Sulzbach am 13.07. in Sulzbach-Rosenberg.

Momentaufnahmen des 8. Firmenlaufs im Landkreis Amberg-Sulzbach am 13.07. in Sulzbach-Rosenberg.

Der 9. Volks- und Raiffeisenbanken Amberg-Sulzbacher Firmenlauf findet am 12. Juli 2017 in Sulzbach-Rosenberg statt. „Es zählt zwar immer erst einmal der olympische Gedanke ‚Dabei sein ist alles‘, aber es gibt natürlich auch einen sportlichen Wert“, betont Schirmherr Michael Göth, Erster Bürgermeister von Sulzbach-Rosenberg. Das Wichtigste an diesem Firmenlauf sei, dass alle Teilnehmer Spaß haben, der dürfe nicht auf der Strecke bleiben.